Papst eröffnet Fastenzeit (Predigt)

Papst: Papst eröffnet Fastenzeit (Predigt) (17.02.2010)

Die Fastenzeit mahne Christen zur Umkehr und zum Einsatz für Gerechtigkeit, sagte Benedikt XVI. in seiner Predigt. Am Anfang aller materiellen und sozialen Ungerechtigkeit stehe der Ungehorsam gegenüber Gott. Ein erster Schritt zur Gerechtigkeit bestehe deshalb darin, die eigene Sünde anzuerkennen. Fasten, Almosengeben und Gebete hätten in den Augen Gottes nur dann einen Sinn, wenn sie aus einem tiefen und reuigen Herzen kämen, so das Kirchenoberhaupt.