Papst-Brief: Pater Lombardis Erklärung

Papst: Papst-Brief: Pater Lombardis Erklärung (12.03.2009)

Der Direktor des Pressebüros den Heiligen Stuhls, Pater Federico Lombardi, erklärte vor Journalisten, dass der „ Brief an die Bischöfe der katholischen Kirche zur Erklärung der Aufhebung der Exkommunikation der vier von Erzbischof Lefebvre geweihten Bischöfe“ ein wirklich ungewöhnliches Dokument des Heiligen Vaters sei, das höchste Aufmerksamkeit verdiene. Der Papst bemerkte, dass seine Intention gewesen war, den traditionellen Bewegungen eine Hand zu reichen und auf keinen Fall wollte er vom Weg der Versöhnung abgehen, den das 2. Vatikanische Konzil mit der jüdischen Welt eingeschlagen hatte. Die Aufhebung der Exkommunikation war eine warme Einladung an die traditionellen Bewegungen, zur vollen Einheit mit der Kirche zurückzukehren. Der Papst kennt jedoch die Probleme, die mit der kanonischen Anerkennung der Piusbruderschaft in der Kirche zusammenhängen, wie das Anerkennen von wichtigen lehramtlichen Fragen und des 2. Vatikanischen Konzil s und den darauf folgenden lehramtlichen Schriften der Päpste von Seiten der Piusbruderschaft. Bevor dies nicht geschehen sei, könnten die Verantwortlichen der Bruderschaft in keine legitimen Ämter der Kirche ausüben.