Nach dem Wasser kam der Frieden

Reportage: Nach dem Wasser kam der Frieden (26.12.2009)

Der verheerende Tsunami vom 2. Weihnachtstag 2004 hat viel zerstört - aber gleichzeitig haben sich nach der Katastrophe neue Chancen ergeben. So wurde nach 30 Jahren in der indonesischen Provinz Aceh der Bürgerkrieg beendet. Mit vielen Spenden aus Deutschland wurde in der vom Krieg gezeichneten Region ein ganz besonderes Friedensdorf gebaut: 50 Familien leben dort - es sind ehemalige Rebellen und durch den Bürgerkrieg geschädigte Familien. Friedhelm Simon von der deutschen Hilfsorganisation HELP ist der einzige Ausländer in der Gegend - hier kommt niemand zufällig vorbei. Aber er kann den Menschen Hoffnung geben: Im "Hope Village" leben sie Tür an Tür in Frieden zusammen.