Misereor-Fastenaktion 2011

Reportage: Misereor-Fastenaktion 2011 (13.03.2011)

An diesem Sonntag, den 13. März, fällt der Startschuss für die bundesweite Misereor-Fastenaktion. Das Leitwort lautet in diesem Jahr: "Menschenwürdig leben. Überall!". Damit will das katholische Hilfswerk auf die katastrophalen Lebensbedingungen der Bewohner von Armenvierteln in den großstädtischen Ballungsgebieten hinweisen. Denn schon heute lebt jeder sechste Mensch auf der Welt in einem Elendsviertel in den boomenden Metropolen Afrikas, Asiens oder Lateinamerikas. Zentraler Bestandteil der Fastenaktion ist das Hungertuch. Es wird zum Beispiel von Gemeinden und Schulen verwendet, um sich in der Fastenzeit, aber auch darüber hinaus, mit drängenden Themen der sozialen Gerechtigkeit auseinander zu setzen. In diesem Jahr hat der togolesische Künstler Sokey A. Edorh das Hungertuch gestaltet. Das Bild setzt sich aus Szenen zusammen, die verschiedene Aspekte der Fastenaktion aufgreifen. Misereor-Geschäftsführer Josef Sayer erklärt ausgewählte Szenen des Hungertuchs.