Mexiko: Protest gegen Migranten

Reportage: Mexiko: Protest gegen Migranten (19.11.2018)

Die bevorstehende Ankunft von weiteren Tausenden Migranten hat unter den Einwohnern der mexikanischen Grenzstadt Tijuana Proteste und fremdenfeindliche Angriffe ausgelöst. Migranten sagten, dass sie rassistisch beleidigt und dass Steine nach ihnen geworfen worden seien. Eine Initiative hat am Sonntag gegen die Einwanderer aus Mittelamerika protestiert. Zeitgleich lief eine Solidaritätsveranstaltung für die Migranten. Die mexikanische Kirche hat für Verständnis und eine tolerante Aufnahme der Flüchtlinge geworben.

Thema

 
Mehr zum Thema: