Malteser-Großmeister Dalla Torre gestorben

Reportage: Malteser-Großmeister Dalla Torre gestorben (29.04.2020)

Nach schwerer Krankheit Der Malteser-Großmeister Dalla Torre ist nach schwerer Krankheit gestorben. Der 75-Jährige starb nach Angaben des Ordens in Rom an den Folgen seiner Ende Januar diagnostizierten Krankheit. Der Orden ist weltweit in Entwicklungs- und Katastrophenhilfe tätig. Dalla Torre übernahm das Amt als 80. Großmeister im Mai 2018 nach einer schweren Leitungskrise. Zuvor führte er die Amtsgeschäfte übergangsweise seit April 2017 in der Rolle eines Statthalters.

Thema

 
Mehr zum Thema: