LebensRaum Kirche in der huma-Shoppingwelt

Reportage: LebensRaum Kirche in der huma-Shoppingwelt (19.02.2020)

Geistliche Impulse und Gespräche über existenzielle Fragen mitten im Einkaufszentrum? Dieses Angebot gibt es mit dem ökumenisch getragenen und verantworteten LebensRaum Kirche seit knapp einem Jahr in der huma-Shoppingwelt in Sankt Augustin.
Zum einjährigen Jubiläum feierten der Kölner Weihbischof Rolf Steinhäuser sowie der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Manfred Rekowski, am 18. Februar vor Ort einen ökumenischen Gottesdienst mit den Initiatoren des Projekts.
Seit dem 10. November 2018 motivierte die Themeninstallation „Es gibt noch Hoffnung“ in dem Raum viele Menschen, sich mit sich selbst, ihrem Alltag und ihrer Zukunft auseinanderzusetzen. Das Thema der Installation, welches von den Eheleuten Michael und Dorle Schmidt, studio komplementaer in Köln, konzipiert wurde, inspirierte die Betreiber des LebensRaum Kirche auch zu einigen Aktionen außerhalb des Raumes. So gab es beispielsweise Luftballon- und Blumenaktionen sowie den „Talk in der huma“, bei dem Menschen aus unerwarteter Perspektive Auskunft gegeben haben über das, was ihre Hoffnung und Vision ist.

Weihbischof Steinhäuser gab am Mittwoch seine Freude zum Ausdruck, dass in einer konsumorientierten Kaufwelt ein „Anders-Ort“ entstanden sei, an dem Menschen nicht nur als Kunden und potentielle Käufer willkommen sind. „Der LebensRaum Kirche ist ein Ort, an dem Christen in ökumenischer Verbundenheit gemeinsam Zeugnis geben“, so der Weihbischof.
Bei den Feierlichkeiten wurde auch der Wechsel zu einer neuen Themeninstallation mit dem Titel „Expedition Dankbarkeit“ angekündigt.

Thema

 
Mehr zum Thema: