Kritik an Gewalt im Irak: Kirchen und Bundesregierung verurteilen Anschlag in Bagdad

Stimmen: Kritik an Gewalt im Irak: Kirchen und Bundesregierung verurteilen Anschlag in Bagdad (02.11.2010)

Das Geiseldrama in einer Kirche in Bagdad mit mehr als 50 Todesopfern hat Bestürzung in Kirche und Politik ausgelöst. Papst Benedikt XVI. betete am Montag beim Angelus auf dem römischen Petersplatz für die «Opfer dieser absurden Gewalt». Die Bundesregierung verlangte, die christliche Minderheit im Irak müsse geschützt werden. Auch die beiden großen Kirchen in Deutschland verurteilten den Anschlag.