Konzert der Regensburger Domspatzen zum 85. Geburtstag Monsignore Georg Ratzingers

Reportage: Konzert der Regensburger Domspatzen zum 85. Geburtstag Monsignore Georg Ratzingers (19.01.2009)

"Die 85 Jahre deines Lebens waren nicht immer leicht. Die Weltwirtschaftskrise, die Nazidiktatur, der Krieg, die Gefangenschaft. Und doch haben wir immer die Güte Gottes erfahren, die dich berufen und geführt hat." Diese Worte der Rührung und der Liebe äußerte gestern Papst Benedikt XVI. am Ende des Orchesterkonzertes mit den "Regensburger Domspatzen" bei den Erinnerungen an das Leben seines Bruders. Das Konzert fand zu Ehren Msgr. Georg Ratzingers, apostolischer Protonotar und ehemaliger langjähriger Leiter des Chores zu dessen 85. Geburtstag statt. In dem stimmungsvollen Ambiente der Sixtinischen Kapelle wurde die C-Moll Messe von Wolfgang Amadeus Mozart aufgeführt, ein Ausdruck, so unterstrich der Papst, der "tiefen Suche nach der Vergebung Gottes", die sich in strahlende Freude über den himmlischen Vater verwandelt. Viele Erinnerungen wurden in der Rede des Papstes in deutscher Sprache lebendig, besonders auch, dass sein Bruder diesen Chor mit uralter Tradition 30 Jahre geleitet hat. "In jedem menschlichen Dankwort verbergen sich immer Erwartungen, Hoffnung und Gebet, so schloss der Papst, deswegen bitten wir heute den guten Gott, dass er dir, lieber Georg, noch viele gute Jahre schenken möge, in denen du die Freude an Gott und die Freude an der Musik erleben darfst und in denen du den Menschen immer noch als Priester dienen kannst."