Kirchenvertreter kritisieren US-Präsident Trump

Reportage: Kirchenvertreter kritisieren US-Präsident Trump (03.06.2020)

Mit einer Bibel hat sich US-Präsident Donald Trump vor der St. Johns-Church nahe des Weißen Hauses ablichten lassen. Die Kirche war in den vergangenen Tagen bei den Protesten nach dem gewaltsamen Tod des Afroamerikaners George Floyd beschädigt worden. Kirchenvertreter kritisierten Trump dafür. Bischof Michael Curry, der Vorsitzende der Episkopalkirche in den USA schrieb bei Twitter, Trump habe eine Kirche und die Heilige Bibel für parteipolitische Zwecke benutzt. Bischöfin Mariann Edgar Budde von der Diözese Washington sagte im Interview mit CNN, sie sei empört, Trump missbrauche heilige Symbole.

Thema

 
Mehr zum Thema: