Kirchen: Spendenaufruf für Japan

Stimmen: Kirchen: Spendenaufruf für Japan (16.03.2011)

Die Kirchen in Deutschland haben angesichts der Atomkatastrophe in Japan weiter zu Gebeten und Spenden aufgerufen. Der Münchner Erzbischof Reinhard Marx hat sich für einen baldigen Ausstieg aus der Atomkraft ausgesprochen. Die Kernenergie biete keine dauerhafte Perspektive für die Energieversorgung, sagte Marx in München. Über das Ausmaß der Katastrophe in Japan zeigten sich Kirchenvertreter tief erschüttert. Unterdessen gerät die Situation in dem AKW Fukushima immer weiter außer Kontrolle. Es gab mehrere Explosionen, zudem brachen unkontrollierte Feuer aus. In der Umgebung des Kernkraftwerks wurde danach eine massiv erhöhte Strahlenbelastung gemessen. Ein Kälteeinbruch und Schneefall verschärfen zusätzlich die Notlage der Erdbeben und Tsunami-Opfer im Nordosten Japans.