Kirche stellt Maßnahmenkatalog zur Vorbeugung von Missbrauch vor

Reportage: Kirche stellt Maßnahmenkatalog zur Vorbeugung von Missbrauch vor (22.09.2010)

Als Reaktion auf den Missbrauchsskandal in der katholischen Kirche setzt die Deutsche Bischofskonferenz verstärkt auf Vorbeugung. Die Bischöfe stellten in Fulda einen Katalog von Präventionsmaßnahmen vor. Er soll in allen katholischen Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit umgesetzt werden, um künftig sexuelle und gewaltsame Übergriffe zu verhindern. Die Rahmenordnung fordert, das Thema Prävention bei der Auswahl und Fortbildung des Personals zu berücksichtigen. Auch wollen die Bischöfe ein besonderes Augenmerk auf Prävention in der Priesterausbildung legen. Zudem haben die Bischöfe noch einmal ihren Willen bekräftigt, Missbrauchsopfer auch finanziell zu entschädigen. Einen konkreten Vorschlag wollen sie aber erst nächste Woche beim Runden Tisch der Bundesregierung vorlegen.