Kirche in Mexiko ruft zu Unterstützung auf

Reportage: Kirche in Mexiko ruft zu Unterstützung auf (30.10.2018)

Die Kirche in Mexiko ruft ihre Landsleute zur Unterstützung von Migranten aus Mittelamerika auf. Die Migrantenkarawane sei eine Herausforderung für Mexiko, hieß es in einer Erklärung der Erzdiözese Mexiko-Stadt. Die Kirche bitte die katholische Gemeinde Mexikos, die Menschen zu schützen, die sich auf dem Weg durch das Land befänden. Zugleich wies Erzbischof Carlos Aguiar Retes Spekulationen zurück, dass diese Migrationsbewegung das Ziel habe, Mexiko und die USA zu destabilisieren.

Seit gut zwei Wochen befindet sich eine Karawane von mehreren tausend Migranten aus Honduras auf dem Weg in Richtung Vereinigte Staaten. Sie bewegt sich derzeit durch Mexiko. Weitere Flüchtlingszüge haben sich aus El Salvador und Guatemala auf den Weg gemacht.

Die US-Regierung kündigte an, den Migranten die Einreise in die USA zu verweigern.

Thema