Katholische Kirche: Gegenseitiger Respekt im Wahlkampf

Stimmen: Katholische Kirche: Gegenseitiger Respekt im Wahlkampf (08.08.2017)

Die katholische Kirche fordert gegenseitigen Respekt und Wahrhaftigkeit im Wahlkampf. Der Leiter des Katholischen Büros in Berlin, Prälat Karl Jüsten, ermutigte zugleich die Bürger, von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen. Die Kirche werde mit Blick auf die Wahl ganz im Sinne von Papst Franziskus an jene Themen erinnern, "die für den Erhalt unserer Einen Welt so bedeutsam seien - sei es eine gerechtere wirtschaftliche Ordnung weltweit, die Bekämpfung von Not, Hunger und Krieg oder aber der Erhalt unserer Schöpfung", sagte Jüsten.

Thema