Kardinal Woelki bittet Papst um Prüfung eines Vorwurfs

Reportage: Kardinal Woelki bittet Papst um Prüfung eines Vorwurfs (11.12.2020)

Kardinal Woelki hat mitgeteilt, dass "Versäumnisse im Umgang mit sexualisierter Gewalt" offengelegt werden müssten, unabhängig davon, gegen wen sie erhoben werden. "Dies bezieht auch mich ein." Er habe Papst Franziskus gebeten, die kirchenrechtlichen Vorwürfe gegen ihn zu klären. Konkret geht es um den Fall des Düsseldorfer Priesters O., der sich in den 1970er-Jahren an einem Jungen im Kindergartenalter vergangen haben soll. Woelki arbeitete in den 1980er-Jahren in O.'s Pfarrei als Pastoralpraktikant und Diakon.

Thema