Kardinal Woelki beim Hochfest der Geburt des Heiligen Johannes des Täufers

Predigten: Kardinal Woelki beim Hochfest der Geburt des Heiligen Johannes des Täufers (24.06.2018)

In seiner Predigt setzte Kardinal Woelki das Priesterjubiläum von Weihbischof Dominikus Schwaderlapp und Domkapitular Robert Kleine in Verbindung zum Schaffen Johannes des Täufers.

Kardinal Woelki verwies dazu auf die Darstellung von Johannes dem Täufer auf dem Isenheimer Altar des Renaissance-Künstlers Matthias Grünewald. Dort weist Johannes mit ausgestrecktem Finger auf den gekreuzigten Jesus. "Der Täufer ist ganz auf Christus hingeordnet. Er ist sein Lebensinhalt, ohne Christus wäre sein Leben leer", sagte Kardinal Woelki. Und so zeige das Bild auch den Lebensinhalt und die Lebensaufgabe der beiden Priesterjubilare Weihbischof Dominikus Schwaderlapp und Domkapitular Robert Kleine. "Seit 25 Jahren besteht ihre Lebensaufgabe darin, Menschen zu Christus zu führen." Das sei der schönste, wichtigste und kostbarste Dienst der Menschen geleistet werden kann, sagte Kardinal Woelki. "Denn in der Gemeinschaft mit Christus finden wir das Heil, in der Gemeinschaft mit ihm finden wir das Glück unseres Lebens."

Thema