Kardinal Meisner weiht Migranten Medizin ein

Stimmen: Kardinal Meisner weiht Migranten Medizin ein (20.09.2012)

Nicht jeder kann in Deutschland einfach zum Arzt gehen und sich behandeln lassen. Über eine halbe Millionen Menschen in Deutschland haben keine Krankenversicherung. Für diese Menschen gibt es eine Anlaufstelle des Malteser Hilfsdienstes: die Malteser Migranten Medizin. Sie sind jetzt mit ihrer Praxis in neue, größere Räumlichkeiten im St. Hildegardis Krankenhaus in Köln-Lindenthal gezogen. Joachim Kardinal Meisner hat die neuen Räume heute eingeweiht. Bereits 2009 erweiterten die Malteser ihr Angebot mit einer Kindersprechstunde. Jetzt gibt es auch eine Zahnarztpraxis. Die fünf Ärzte arbeiten ehrenamtlich.