Kampf gegen den Hunger - Papst eröffnet 2009 Welternährungsgipfel in Rom

Reportage: Kampf gegen den Hunger - Papst eröffnet 2009 Welternährungsgipfel in Rom (16.11.2009)

Papst Benedikt XVI. hat auf dem Welternährungsgipfel in Rom das Recht auf Nahrung bekräftigt. Der Kampf gegen Hunger und Unterernährung müsse so schnell wie möglich gewonnen werden, sagte das katholische Kirchenoberhaupt. Ausreichende und gesunde Ernährung sowie Zugang zu Trinkwasser seien eine Voraussetzung für das vorrangige Recht auf Leben. Angesichts der immer größeren Tragödie des Hungers seien Überfluss und Verschwendung von Nahrung nicht mehr hinnehmbar. Anlässlich des Welternährungsgipfel beraten mehr als 60 Staats- und Regierungschefs sowie 1.000 Delegierte aus 190 Ländern über Strategien zur weltweiten Bekämpfung des Hungers.