Junta in Birma wegen Inhaftierung Suu Kyis zunehmend unter Druck

Reportage: Junta in Birma wegen Inhaftierung Suu Kyis zunehmend unter Druck (15.05.2009)

Nach der Inhaftierung von Oppositionsführerin Aung San Suu Kyi gerät die Militärjunta in Birma zunehmend unter Druck. Trotz internationaler Proteste wurde Suu Kyi nach dem mysteriösen Aufenthalt eines Vietnam-Veteranen aus den USA in ihrem Haus angeklagt. Die seit 19 Jahren überwiegend unter Hausarrest stehende Friedensnobelpreisträgerin wurde im berüchtigten Insein-Gefängnis inhaftiert. Menschenrechtler glauben, dass die Junta die 63-Jährige mit Blick auf die 2010 geplanten Parlamentswahlen aus dem Verkehr ziehen will.