Joachim Kardinal Meisner zu Selbsttötungen

Stimmen: Joachim Kardinal Meisner zu Selbsttötungen (12.05.2011)

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE MicrosoftInternetExplorer4
/* Style Definitions */
table.MsoNormalTable
{mso-style-name:"Normale Tabelle";
mso-tstyle-rowband-size:0;
mso-tstyle-colband-size:0;
mso-style-noshow:yes;
mso-style-priority:99;
mso-style-parent:"";
mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;
mso-para-margin:0cm;
mso-para-margin-bottom:.0001pt;
mso-pagination:widow-orphan;
font-size:10.0pt;
font-family:"Times New Roman","serif";}
Der Kölner Erzbischof Joachim Kardinal Meisner hat sich zum Freitod des Kunstförderers und Fotografen Gunter Sachs geäußert. Dieser hatte sich wegen einer Alzheimer-Erkrankung in seinem Chalet in der Schweiz erschossen. In einem Abschiedsbrief hatte Sachs die Furcht formuliert, bei einer weiteren Verschlechterung seines Gesundheitszustandes seine Würde zu verlieren. Den Freitod des als Playboy bekannten Gunter Sachs kann Kardinal Meisner nicht nachvollziehen.