Gesine Schwan und der Glaube

Reportage: Gesine Schwan und der Glaube (20.04.2009)

In gut einem Monat wird gewählt: Am 23. Mai entscheidet sich, ob Horst Köhler für eine zweite Amtszeit Bundespräsident bleibt - oder ob erstmals eine Frau das höchste Amt im Staat bekleiden wird. Zum zweiten Mal nach 2004 geht Gesine Schwan für die SPD ins Rennen - die Politikprofessorin, die so gar nicht in die gängigen parteipolitischen Raster passt. Dazu gehört auch, dass sie sich als 20-Jährige für den katholischen Glauben entschieden hat und diesen
bis heute als wichtige Richtschnur in ihrem Leben bezeichnet. Das heißt bei der unkonventionellen Wissenschaftlerin aber noch längst nicht, dass sie in
allen Fragen mit der Amtskirche übereinstimmt - etwa beim Volksentscheid über den Religionsunterricht am 26.4. in Berlin.