Flut in Bangkok spitzt sich weiter zu

Stimmen: Flut in Bangkok spitzt sich weiter zu (27.10.2011)

Die Hochwassersituation in der thailändischen Hauptstadt Bangkok spitzt sich weiter zu. Die Thailändische Regierung rief die Einwohner im Norden der Stadt zur Flucht auf. Regierungschefin Yingluck Shinawatra sprach von einer kritischen Lage. Es müsse mehr Wasser durch die Stadtkanäle geleitet werden, um den Druck auf Schutzwälle im Norden der Stadt zu verringern. Tausende Gäste und Touristen haben mittlerweile ihre Hotelzimmer storniert. Der Höhepunkt der Flut wird am Wochenende erwartet. Das katholische Hilfswerk Caritas International unterstützt in den Flutgebieten die Hilfsmaßnahmen der nationalen Caritas-Organisationen.