Erzbischof Zollitsch zieht Bilanz

Stimmen: Erzbischof Zollitsch zieht Bilanz (23.12.2010)

Ein schwieriges Jahr liegt hinter der katholischen Kirche in Deutschland. Vor allem die Missbrauchsdebatte hat zu einer tiefen Vertrauenskrise geführt. Doch Erzbischof Robert Zollitsch, der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, sieht diese Krise auch als Chance: Die Kirche geht in die Offensive, will aufklären und neue Missbrauchsfälle verhindern. Zugleich soll eine große Dialog-Initiative dazu beitragen, Vertrauen zurückzugewinnen und auch wieder stärker in der Gesellschaft präsent zu sein - etwa in der wichtigen Debatte über Gentests an Embryonen (PID). Neue Impulse erhofft sich Zollitsch zudem vom Besuch des Papstes 2011.