Ein befreiendes Gottesbild

Willibert: Ein befreiendes Gottesbild (21.08.2021)

Angesichts der politischen Lage in Afghanistan und der Machtübernahme der Taliban, stelle man sich die Frage, wer sie sind: die selbst ernannten "Gotteskrieger", die im Namen der Religion handeln. Benedikt XVI. sagte mal: "Wir müssen uns im Klaren sein, dass Relgion zu einer inneren Freiheit, in die Weite, führen kann." Andererseits könne sie auch in die Enge, in die Angst führen. Für Willibert ist klar: wenn eine Religion Humor beweisen kann, steckt ein befreiendes Gottesbild hinter ihr.

Thema

 
Mehr zum Thema: