DITIB widerspricht Vorwurf der Beeinflussung

Reportage: DITIB widerspricht Vorwurf der Beeinflussung (24.01.2018)

Nach Berichten über Aufrufe von Imamen in Deutschland zum Gebet für den Erfolg der türkischen Militäroffensive in Syrien hat der Islam-Verband Ditib Vorwürfe einer Einflussnahme aus der Türkei zurückgewiesen. Welche Gebete gesprochen werden, entschieden die Gemeinden aller Religionsgemeinschaften selbst, heißt es in einer am Dienstag verbreiteten Erklärung des Türkei-nahen Verbands mit Sitz in Köln.

Thema