Der Schneider des Kardinals

Reportage: Der Schneider des Kardinals (11.11.2010)

Die einen schwören auf Gucci oder Versace - die anderen auf Gamarelli oder Euroclero: So heißen nämlich die bekanntesten und wahrscheinlich auch berühmtesten Schneidereien für liturgische Gewänder, also Priester-Kleidung. Natürlich sitzen diese "Stars" in Rom. Und vor der jetzt anstehenden Ernennung der neuen Kardinäle, dem Konsistorium am nächsten Wochenende (19.- 21. November) steht natürlich jede Menge Arbeit ins Haus. Auf einen prominenten Kunden müssen die römischen Schneider allerdings verzichten: Erzbischof Reinhard Marx bleibt seinen Wurzeln treu - und lässt seinen neuen Kardinals-Talar von vertrauter Hand fertigen: bei Robert Häberle. In seiner Herren-Maß-Schneiderei im Schatten des Doms entsteht in diesen Tagen der kardinalsrote Talar in echter Handarbeit. Wir haben ihm dabei über die Schulter geschaut...