Der Dialog hat begonnen

Reportage: Der Dialog hat begonnen (07.07.2011)

Zum offiziellen Start ihrer Gesprächsinitiative zur Zukunft der katholischen Kirche haben die deutschen Bischöfe ihre Bereitschaft zu einem offenen Dialog bekräftigt. Zugleich mahnten sie bei der Auftaktveranstaltung in Mannheim, den bis 2015 angelegten Prozess nicht mit Erwartungen zu überfrachten.
Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Erzbischof Robert Zollitsch, betonte in seiner Begrüßungsansprache, das Treffen sei nicht dafür da, Beschlüsse zu fassen. Man wolle sich der Frage widmen, "was die Quellen sind, aus denen wir für unser Leben und unseren Glauben Kraft schöpfen, welche Stärken, aber auch welche Schwächen wir in unserer Kirche erkennen". Man wolle sich auch überlegen, wie die katholische Kirche wieder an Ausstrahlungskraft gewinnen könne.
Die etwa 300 Teilnehmer des Treffens spiegeln laut Zollitsch "die Vielfalt der katholischen Kirche und des gelebten Glaubens in Deutschland". Die Bischofskonferenz will bis 2015 jährlich ein zweitägiges Treffen zu einem Jahresthema organisieren.