Christen sollen handeln und Frieden schaffen

Papst: Christen sollen handeln und Frieden schaffen (09.07.2018)

Beim Angelusgebet auf dem Petersplatz in Rom hat Papst Franziskus die Laschheit vieler Christen kritisiert. Er betonte, Viele Getaufte lebten, als ob es Christus nicht gäbe. Der Papst erinnerte daran, dass Gott oft durch das Leben kleiner, scheinbar unbedeutender Menschen wirke. Dies geschehe immer wieder, so Franziskus. Als Beispiel nannte er die heilige Mutter Teresa von Kalkutta.

Thema

 
Mehr zum Thema: