Caritas kritisiert Enteignungspläne

Reportage: Caritas kritisiert Enteignungspläne (08.04.2019)

Der Caritasverband für das Erzbistum Berlin lehnt Enteignungen von Wohnungskonzernen zur Beschaffung von bezahlbarem Wohnraum ab. Das sei der falsche Weg, sagte Diözesan-Caritasdirektorin Ulrike Kostka gegenüber DOMRADIO.DE. Zuvor sollten rechtliche Möglichkeiten und Anreize probiert werden, damit privatwirtschaftliche Konzerne vernünftige Mieten zur Verfügung stellen. Am vergangenen Wochenende hatten deutschlandweit Demonstrationen gegen steigende Mieten und Verdrängung stattgefunden.

Thema