Bischöfe in Sierra Leone fordern Umdenken

Reportage: Bischöfe in Sierra Leone fordern Umdenken (22.08.2017)

Nach dem verheerenden Erdrutsch in Sierra Leone haben die Bischöfe des Landes ein ökologisches Umdenken verlangt. Solche Katastrophen würden oft durch Nachlässigkeit, Waldrodung und illegale Bebauung verursacht, hieß es. Die Bürger von Sierra Leone trügen "Verantwortung für das 'gemeinsame Haus'" der Erde und für ein Leben in Frieden mit der Natur, heißt es in einer Botschaft der Bischöfe.

Thema

 
Mehr zum Thema: