Bischöfe erinnern sich an den Mauerfall

Stimmen: Bischöfe erinnern sich an den Mauerfall (07.11.2014)

Der 9. November 1989 – das ist schon 25 Jahre her. Trotzdem erinnert sich irgendwie jeder daran, wo er gerade war, als die Bilder im Fernsehen zu sehen waren: jubelnde Menschen, die über die Berliner Mauer kletterten. Auch den deutschen Bischöfen geht das so. Vor allem natürlich denen aus Ostdeutschland, wie etwa Bischof Wolfgang Ipolt aus Görlitz und Gerhard Feige aus Magdeburg. Wir haben mit ihnen über ihre Erinnerungen an die Zeit der Wende gesprochen – und darüber, wie wichtig der Zusammenhalt zwischen den Kirchen in Ost und West ist. (KNA)

Thema

 
Mehr zum Thema: