Bestürzung nach Anschlag in Nizza

Reportage: Bestürzung nach Anschlag in Nizza (15.07.2016)

Religionsvertreter reagieren auf die Tat in Nizza mit großer Betroffenheit. Der Papst bekundete seine Nähe zu den Opfern. Am Donnerstagabend war ein 31 Jahre alter Franzose tunesischer Herkunft in eine feiernde Menschenmenge in der südfranzösischen Stadt Nizza gerast. Dabei waren mindestens 84 Menschen ums Leben gekommen, darunter auch Kinder. Es gab einen Schusswechsel, die Polizei tötete den Fahrer.

Thema

 
Mehr zum Thema: