BDKJ verteidigt Kampagne "katholisch+"

Reportage: BDKJ verteidigt Kampagne "katholisch+" (11.12.2019)

Der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) im Erzbistum Köln hat seine neue Kampagne "katholisch+" gegen Kritik vor allem in den sozialen Netzwerken verteidigt. "Wir sehen uns in der Einheit mit der Katholischen Kirche", sagte der BDKJ-Vorsitzende im Erzbistum Köln Volker Andres. Man wolle mit der Kampagne kirchenferne wie verbandsinterne Menschen ansprechen, außerdem wolle "katholisch+" zum Diskurs über kirchliche Themen anregen.

Thema