Anschlag auf Friedens-Dschirga

Reportage: Anschlag auf Friedens-Dschirga (02.06.2010)

In Kabul beraten 1600 Stammesführer und Gemeindeälteste bei Präsident Hamid Karsai über die Zukunft Afghanistans. Bei der sogenannten Friedens-Dschirga steht die Frage im Vordergrund, ob die Regierung mit aufständischen Taliban verhandelt. Karsai lehnt bislang Gespräche ab - genauso wie die Rebellen, die einen vorherigen Abzug der ausländischen Truppen fordern. Doch viele Bürger und Experten sehen keinen anderen Ausweg nach neun Jahren Krieg. Am Auftakttag der dreitägigen Versöhnungsversammlung sprengten sich zwei Selbstmordattentäter in die Luft; ein dritter Täter wurde nach Angaben der Behörden festgenommen.