Studenten knien während einer Demonstration um ein Feuer
Studenten knien während einer Demonstration um ein Feuer

20.10.2021

Religiös motivierte Gewalt erschüttert Bangladesch Radikale Muslime gegen Hindus

In Bangladesch nimmt die Gewalt muslimischer Hardliner gegen die hinduistische Minderheit zu. Hintergrund sind angeblich islamfeindliche Nachrichten eines Hindujungen in den sozialen Medien.

Bei der jüngsten Gewalttat brannte ein muslimischer Mob in einem Dorf im Bezirk Rangpur im Norden Bangladeschs 30 Häuser von Hindus nieder und verwüstete 50 weitere, wie der asiatische Pressedienst Ucanews am Mittwoch berichtete. Auslöser der Gewalt sei das Gerücht gewesen, ein Hindujunge habe in den sozialen Medien eine islamfeindliche Nachricht gepostet.

Religiöser Hass

Die Gewaltserie gegen Hindus begann am 13. Oktober, als in Sozialen Netzwerken ein Video angeblich zeigte, wie ein Hindu während des hinduistischen Festes Durga Puja in der Hafenstadt Chittagong einen Koran auf das Bein einer Statue des Affengottes Hanuman gelegt haben soll. Aufgebrachte Muslime stürmten daraufhin einen hinduistischen Tempel und töteten zwei Hindus. Seitdem verwüsteten Muslime in mehr als einem Dutzend Distrikten in Bangladesch Hunderte hinduistische Tempel und zu Ehren der Göttin Durga errichtete Altäre.

Verwüstungen und Morde

In der Ortschaft Noakhali starben laut Medienberichten zwei Hindus, als mehr als 200 Muslime einen Tempel stürmten. Im Distrikt Chandpur starben vier Muslime, als die Polizei mit Schusswaffen gegen 500 randalierende Muslime vorging. In der Hauptstadt Dhaka und in Chittagong ging die Polizei mit Tränengas und Gummigeschossen gegen tausende gegen Hindus demonstrierende Muslime vor. Premierministerin Sheikh Hasina versprach laut Medienberichten bei einem Treffen mit führenden Hindus ein hartes Durchgreifen gegen die Gewalttäter.

Hindus in der Minderheit

Das Fest Durga Puja zu Ehren der Göttin Durga ist für die Hindus in Bangladesch sowie im angrenzenden indischen Bundesstaat Westbengalen das wichtigste religiöse Fest. Im überwiegend islamischen Bangladesch sind Hindus seit der Teilung des indischen Subkontinents in das mehrheitlich hinduistische Indien und das islamische Pakistan, zu dem Bangladesch bis zu seiner Unabhängigkeit als Ost-Pakistan gehörte, eine religiöse Minderheit, die immer wieder Ziel gewaltsamer Anschläge fanatischer Muslime werden.

(KNA)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Lieblingsorte im Kölner Dom

Dompropst, Dommusiker, Domlektorin, Domdechant und andere mehr: Sie alle haben uns ihre Lieblingsorte im Kölner Dom verraten.

Tageskalender

Radioprogramm

 29.11.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Droht ein Advents-Lockdown?
  • Adventliche Mittagsgebete und Lichtfeiern in St. Laurentius (Wuppertal)
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Himmelklar Podcast

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…