Jean Castex (r), Premierminister von Frankreich mit Feuerwehrmännern
Jean Castex (r), Premierminister von Frankreich mit Feuerwehrmännern

20.07.2020

Staat übernimmt Restaurierung nach Kirchen-Brand in Nantes Hilfe und Betroffenheit

Wie geht es nach dem zerstörerischen Brand in der Kathedrale von Nantes nun weiter? Frankreichs Wirtschafts- und Finanzminister hat Unterstützung versprochen. Die Kölner Dombauhütte zeigte sich indes bestürzt von dem Feuerschaden.

Der Staat werde die Restaurierung übernehmen, sagte Bruno Le Maire. Es sei eine Verpflichtung für den Staat - nicht nur, weil dieser Eigentümer der Kirche sei, es gehe auch um die Kultur, erklärte Le Maire am Montag im Fernsehsender BFMTV.

Hauptorgel komplett zerstört

Bei dem Feuer am Samstag wurde unter anderem die Hauptorgel komplett zerstört, Fenster sowie weitere Einrichtung in der Kirche wurden von den Flammen beschädigt. Die Ermittler verfolgen derzeit die Theorie, dass der Brand mit Absicht gelegt wurde. Demnach gab es in der Kathedrale drei Brandherde. Bei ersten Untersuchungen waren keine Einbruchsspuren an dem Gebäude gefunden worden.

Ein Mann wurde am späten Sonntagabend aus dem Polizeigewahrsam entlassen, nachdem sich ein Verdacht gegen ihn nicht bestätigt hatte.

Gegen den 39-Jährigen gebe es keine weitere Strafverfolgung, sagte der Staatsanwalt von Nantes, Pierre Sennès, der Lokalzeitung "Presse Océan".

Erinnerungen an Inferno in Notre-Dame

Der Brand hatte in Frankreich Erinnerungen an das Inferno in der Pariser Kathedrale Notre-Dame vor mehr als einem Jahr geweckt. Auch wenn der Schaden in Nantes weit geringer ausfiel, wie die Einsatzkräfte betonten. Er habe selbst sechs Monate in Nantes gelebt und kenne die Kathedrale, erklärte Le Maire. Die Orgel zu Asche zerfallen zu sehen, erfülle ihn mit großer Traurigkeit.

Frankreichs Premierminister Jean Castex hatte bereits am Samstag bei einem Besuch vor Ort betont, die Kirche müsse so schnell wie möglich restauriert werden.

Dombauhütte Köln bestürzt nach Kathedralen-Brand in Nantes

Die Kölner Dombauhütte zeigt sich nach dem Großbrand in der Kathedrale von Nantes unterdessen betroffen. "Es ist schmerzlich, wenn bedeutendes Kulturgut, das allen Menschen gehört, zerstört wird", erklärte Sprecher Matthias Deml am Montag in Köln. "Unser Mitgefühl gehört den Menschen in Nantes und den Verantwortlichen für die Kathedrale."

(dpa, KNA)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Messenger-Gemeinde

Tageskalender

Radioprogramm

 25.10.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Lourdes-Jubiläum und Pontifikalamt im Kölner Dom
07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

07:50 - 07:55 Uhr

Wort des Bischofs

09:40 - 09:45 Uhr

Kirche2Go

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Weihnachtszirkus in St. Michael
  • Gedenken und Diskussion zu den Opfern von Corona
10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Weihnachtszirkus in St. Michael
  • Gedenken und Diskussion zu den Opfern von Corona
12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

17:50 - 17:55 Uhr

Wort des Bischofs

18:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Menschen

19:00 - 20:00 Uhr

DOMRADIO Kopfhörer

20:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Musica

  • Krach im Hause Bach: Bloß nicht katholisch werden!

Das Heilige Jahr in Santiago de Compostela

Pilgerreise auf dem Jakobsweg mit „ne Bergische Jung“ Willibert Pauels! Jetzt anmelden für Juli 2021!

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…