Indigener Fidschianer wandern in überschwemmten Gebieten
Indigener Fidschianer wandern in überschwemmten Gebieten
Riff vor den Fidschi-Inseln
Riff vor den Fidschi-Inseln

29.10.2019

Erzbischof fordert Ozeanien-Synode Klimaalarm in der Südsee

Erzbischof Peter Loy Chong aus Fidschi fordert eine Ozeanien-Synode. Mit dem Wunsch beklagt er auch die Gleichgültigkeit der Industrienationen gegenüber den Opfern, die mit den Folgen einer Erhöhung des Meeresspiegels umgehen müssen.

"Der Amazonas und seine Wälder sind wichtig, aber wir dürfen auch nicht vergessen, wie bedeutend der Ozean im Netz des Lebens ist", zitiert ihn das australische Nachrichtenportal CathNews. Chongs Erzdiözese Suva liegt auf einer der 300 Inseln von Fidschi, von denen viele niedrig liegen und von steigendem Meeresspiegel und Umweltverschmutzung bedroht sind.

Steigende Zahl von Klimaflüchtlingen

Kardinal John Ribat aus Papua-Neuguinea warnt unterdessen vor einer wachsenden Zahl von Klimaflüchtlingen in der Pazifikregion. Durch den steigenden Meeresspiegel und eine zunehmende Versalzung des Grundwassers würden immer mehr Menschen gezwungen, ihre Dörfer aufzugeben und in höher gelegene Gebiete zu ziehen, sagte Ribat zuletzt dem US-Pressedienst Catholic News Service (CNS).

Das Schicksal als Klimaflüchtlinge drohe Tausenden Menschen, so der Kardinal, der an der am Wochenende beendeten Amazonas-Synode teilnahm. Durch Umsiedlungen könnten neue Konflikte entstehen.

Gleichgültigkeit der Industrienationen

Erzbischof Chong engagiert sich seit langem für die Umwelt und setzt sich für die indigenen Völker Ozeaniens und das ökologische Gleichgewicht ein. Dabei beklagt er auch eine Gleichgültigkeit der Industrienationen gegenüber den Opfern des Klimawandels: "Wir müssen die Konsequenzen tragen, wenn der Meeresspiegel steigt", so Chong.

(KNA)

Sommeraktion: Meine Heimatkirche

Die Sommeraktion von DOMRADIO.DE: Wir suchen Ihre Heimatkirche. Laden Sie ein Bild hoch und erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Messenger-Gemeinde

Tageskalender

Radioprogramm

 04.08.2020
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wichtig: Kein DAB+ mehr in NRW ab Juli

Leider sendet DOMRADIO ab Juli nicht mehr über DAB+ in NRW. Laden Sie sich doch unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…