Twitter-Beiträge sind schnell geschrieben - Konsequenzen mitunter nicht überdacht.
Twitter-Beiträge sind schnell geschrieben - Konsequenzen mitunter nicht überdacht.

12.07.2019

Sprecherin der US-Bischöfe twittert pro Trump Haltungen in deutlichem Widerspruch zu denen der US-Bischöfe

Die Sprecherin der katholischen US-Bischofskonferenz, Judy Keane, ist wegen Trump-freundlicher Tweets öffentlich in die Schusslinie geraten. Dabei hat sie Meinungen vertreten, die nicht Haltung der US-Bischöfe entsprechen.

Die Zeitung "Washington Post" berichtete an diesem Donnerstag ausführlich, wie die 2016 angetretene Keane unter ihrem offiziellen Twitter-Account @jkeanepr öffentlich Position für US-Präsident Donald Trump bezog und demokratische Kongressabgeordnete angriff.

Zum Teil vertrat Keane dabei Haltungen in deutlichem Widerspruch zu denen der US-Bischöfe. So lobte sie etwa das Vorgehen des Präsidenten gegen Geflüchtete und Migranten ohne Papiere. "Trump nimmt die Fesseln von der Einwanderungspolizei ab, die sie nun Einwanderern anlegt, die sich schon sicher wähnten." An anderer Stelle lobt sie das Ende des Abschiebeschutzes für die sogenannten Dreamer und "das [personelle] Blutbad im Außenministerium". Ihr "gefiel" auch der Tweet der Talkerin Laura Ingraham, die vorgeschlagen hatte, der demokratischen Abgeordneten Alexandria Ocasio-Cortez den "Nobelpreis für Dummheit" zu verleihen.

US-Bischofskonferenz unparteiisch und unterstütze keine politischen Kandidaten

Keane äußerte sich nicht zu dem Bericht der "Washington Post". Ihr Twitter-Konto ist nun nur noch für private Nutzer zugänglich. Ihr Vorgesetzter bei der Bischofskonferenz, Kommunikationsdirektor James Rogers, machte keine Angaben, ob es einen Zusammenhang zwischen der derzeitigen Abwesenheit Keanes und dem Medienwirbel um sie gibt.

"Die Bischöfe, nicht das Personal, legen die politischen Positionen der Konferenz fest", sagte Rogers der Zeitung. Die US-Bischofskonferenz sei unparteiisch und unterstütze keine politischen Kandidaten. "Wir nehmen das sehr ernst." Die "Washington Post" erinnerte daran, dass der langjährige Chefredakteur der katholischen Nachrichtenagentur CNS, Tony Spence, 2016 wegen privater Tweets aus dem Amt gedrängt wurde.

(KNA)

Adventskalender

Messenger-Gemeinde

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Jeden Morgen von Montag bis Freitag on Air und Online: Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 15.12.
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

07:50 - 07:55 Uhr

Wort des Bischofs

09:40 - 09:45 Uhr

Kirche2Go

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Kulturgeschichte des Schlafes
  • Die besondere Weihnachtsvigil in Köln-Sülz
10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Kulturgeschichte des Schlafes
  • Die besondere Weihnachtsvigil in Köln-Sülz
12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

17:50 - 17:55 Uhr

Wort des Bischofs

18:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Menschen

19:00 - 20:00 Uhr

DOMRADIO Kopfhörer

20:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Musica

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…