US-Kirche: Neue Vorwürfe gegen Baptisten-Vertreter
US-Kirche: Neue Vorwürfe gegen Baptisten-Vertreter

12.02.2019

Neue Missbrauchsvorwürfe gegen US-Baptisten "Ausnutzen von Macht und Position"

In Texas gibt es neue Vorwürfe von sexuellen Übergriffen gegen Führer von Baptisten-Gemeinden. Betroffen sind nach Recherchen der Zeitungen "Houston Chronicle" und "San Antonio Express-News" ​rund 700 Personen in den vergangenen gut 20 Jahren.

Demnach wurden inzwischen mehr als 220 Kirchenvertreter der Southern Baptist Convention für schuldig befunden, darunter Pastoren, Jugendseelsorger und Schullehrer. Die meisten von ihnen stammten aus Texas. Die Southern Baptists sind mit 15 Millionen Mitgliedern die größte protestantische Glaubensgemeinschaft der USA.

Fälle bis in die 70er Jahre

Bereits im November hatte eine großangelegte US-Medienrecherche Hunderte Vorwürfe gegen Baptisten enthüllt. Laut der texanischen Zeitung "Fort Worth Star-Telegram" geht es dabei um systematischen Missbrauch und Vertuschung in unabhängigen baptistischen Kirchen, die zum Zusammenschluss unabhängiger fundamentaler Gemeinden (IFB) gehören. 

 

 

Der Bericht im Herbst sprach von 412 Vorwürfen in 187 unabhängigen Baptistenkirchen und -institutionen in 40 US-Bundesstaaten sowie Kanada. Einige Fälle reichen demnach bis in die 70er Jahre zurück.

"Wie von Gott auserwählt"

Einige der befragten Frauen gaben demnach an, die in den IFB-Kirchen gepredigte patriarchalische Theologie schütze Pastoren vor Kritik und trage dazu bei, ein Muster von Missbrauch, sexuellen Übergriffen und Vertuschung zu schaffen.

Befragte berichteten, Pastoren würden in diesen baptistischen Kirchen so behandelt, als wären sie von Gott auserwählt und unantastbar. Die Täter nutzten ihre Macht und Position, um Opfer psychologisch zu manipulieren.

(KNA)

Sommeraktion: Meine Heimatkirche

Die Sommeraktion von DOMRADIO.DE: Wir suchen Ihre Heimatkirche. Laden Sie ein Bild hoch und erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Messenger-Gemeinde

Tageskalender

Radioprogramm

 09.08.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Zehn Tage Quarantäne wegen einer einzigen Minute
  • 60 Jahre Jim Knopf
07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

07:50 - 07:55 Uhr

Wort des Bischofs

09:40 - 09:45 Uhr

Kirche2Go

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Tag der indigenen Völker
  • Theologe Tobias Brandner zur Situation in Hongkong
10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Tag der indigenen Völker
  • Theologe Tobias Brandner zur Situation in Hongkong
12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

17:50 - 17:55 Uhr

Wort des Bischofs

18:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Menschen

19:00 - 20:00 Uhr

DOMRADIO Kopfhörer

20:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Musica

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wichtig: Kein DAB+ mehr in NRW ab Juli

Leider sendet DOMRADIO ab Juli nicht mehr über DAB+ in NRW. Laden Sie sich doch unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…