Kardinal Christoph Schönborn (l.) und Alois Schwarz, ernannter Bischof von Sankt Pölten
Kardinal Christoph Schönborn (l.) und Alois Schwarz, ernannter Bischof von Sankt Pölten

15.12.2018

Weiter Unruhe im Kärntner Bistum Gurk Vatikan bremst Vorstellung von Finanzbericht

Seit dem Weggang von Bischof Schwarz kommt das Bistum Gurk-Klagenfurt nicht zur Ruhe. Nun hat der Vatikan einen Untersuchungsbericht über die Bistumsfinanzen gestoppt. Dennoch bleibt der Interimsleiter bei seinem Kurs.

Ein unguter Zwist schwelt in der österreichischen Diözese Gurk-Klagenfurt. Es geht um Aspekte der Finanzverwaltung - wohl eher um Verfahrensfragen als um Vorwürfe, dass sich tatsächlich jemand bereichert hätte. Gleichwohl hat sich in dieser Woche der Vatikan eingeschaltet und dem Übergangsleiter, Diözesanadministrator Engelbert Guggenberger, die öffentliche Präsentation eines Untersuchungsberichts untersag

Zum Hintergrund: Nach dem Wechsel von Bischof Alois Schwarz (66) ins niederösterreichische Sankt Pölten gab es Klagen über Führungsstil und Arbeitsklima sowie über einige wirtschaftliche und personelle Entscheidungen. Guggenberger, vormals Generalvikar der Diözese, kündigte eine umfassende Analyse der Strukturen sowie entsprechende Maßnahmen an. Es gelte, "durch Klarheit, Entschiedenheit und Transparenz (...) verloren gegangenes Vertrauen in die Diözesanleitung wiederherzustellen".

Bischöfliches Mensalgut als Reibungspunkt

Ein entscheidender Reibungspunkt: das sogenannte Bischöfliche Mensalgut; also zumeist traditionelle Stiftungseinkünfte, die dem Leben und der Seelsorge der Diözese zugute kommen sollen. Wie genau, das ist nicht streng fixiert. Das Mensalgut untersteht allerdings direkt dem Bischof und nicht wie das andere Diözesanvermögen der Kontrolle der diözesanen Behörden. Eine Konstruktion, bei der nach den Vorfällen im deutschen Bistum Limburg die Alarmglocken schrillen könnten. Hat der frühere Bischof womöglich unterhalb des Radars der Diözesanbehörden gewirtschaftet?

Besonders im Fokus: das Bildungshaus Stift Sankt Georgen/Längsee, das sich besonderer Zuwendung von Schwarz erfreute - und für das offenbar großzügige Ausbaupläne vorlagen. Eine der ersten Maßnahmen Guggenbergers war, dessen Leiterin zu beurlauben, um zunächst die dortigen Strukturen und die wirtschaftliche und personelle Situation zu überprüfen.

Doch warum ist das nötig, wo doch der 65-Jährige als Generalvikar zuvor schon Personal- und Finanzchef der Diözese war? Auf die Frage, ob er intern auf "bedenkliche Entscheidungen des Bischofs und auf Entwicklungen hingewiesen" habe, antwortete er nach seiner Einsetzung als Administrator, er habe wie andere hochrangige Kirchenvertreter und Führungskräfte immer wieder "Schieflagen, fragwürdige Entwicklungen und Wahrnehmungen betreffend des persönlichen Umfelds des Bischofs" angesprochen. Man habe allerdings zur Kenntnis nehmen müssen, dass Funktionen und Entscheidungen von einer Ebene auf eine andere verlagert wurden, "wo wir nichts mitzureden hatten".

Kardinal Schönborn will bei Klärung helfen

Konkreter sind die Informationen nach dem Stopp des Untersuchungsberichts - der nun zur Prüfung in Rom liegt - noch nicht geworden. Allerdings lässt Bischof Schwarz verlauten, der Bericht belege, dass weder ihm noch den bisherigen Finanzverantwortlichen Misswirtschaft oder ähnliches vorzuwerfen sei. Dem hat seitdem niemand widersprochen.

Gleichwohl gehört zu den Plänen Guggenbergers - die er trotz der vatikanischen Intervention weiter vorantreiben will - ein Austausch der Leitungsebene Finanzen sowie eine Verschränkung des Mensalgutes mit der Verwaltung des regulären Diözesanhaushalts; nach seinen Worten eine kirchenrechtskonforme Wiedereinsetzung der davor "ausgeschalteten" Kontrollinstanz, des Wirtschaftsverwaltungsrates.

Der ganze Vorgang hat in Österreich hohe Wellen geschlagen; empörte Leserbriefe füllten ganze Zeitungsseiten. Von "seltsam lichtscheuem Verhalten" war die Rede. Die Zeitung "Die Presse" zeigte sich verwundert über die Vorgehensweise auf allen Seiten, wo doch "Psychologie eher gefragt ist als Justiz". Im Kärntner "Sonntag" heißt es, den so wichtigen Tugenden Transparenz und Glaubwürdigkeit sei durch die "panische" Absage der Präsentation ein "Bärendienst" erwiesen worden.

Der Wiener Kardinal Christoph Schönborn hat zugesagt, sich im Vatikan für eine baldige Klärung der Angelegenheit zu verwenden. Er ist sicher der Richtige für den Job; denn erstens ist Schönborn dort hoch angesehen - und zweitens muss ihm als Vorsitzender der Österreichischen Bischofskonferenz daran gelegen sein, in Rom wie in der Heimat den Kasten sauber zu halten.

Alexander Brüggemann
(KNA)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Jeden Morgen von Montag bis Freitag on Air und Online: Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 19.10.
06:30 - 11:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • 5 Jahre Seligsprechung von Papst Paul VI.
  • Syrien-Konflikt: Wie geht es den Christen vor Ort?
  • Recklinghausen Leuchtet 2019 - Die Sage von St. Peter
10:15 - 10:20 Uhr

Alle Wetter!

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Kölner Band "Und wieder Oktober" - live im Studio
  • Ludwig Schieffers Poptagebuch
  • Kulturkapellen in Trier
11:11 - 11:15 Uhr

Wort zum Samstag

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Kölner Band "Und wieder Oktober" - live im Studio
  • Ludwig Schieffers Poptagebuch
  • Kulturkapellen in Trier
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff