Geschlossene Kirchentür
Geschlossene Kirchentür

13.01.2018

Religionen in Island Erste orthodoxe Kirche entsteht

In der isländischen Hauptstadt Reykjavik wird die erste orthodoxe Kirche gebaut. Wie die Stiftung "Pro Oriente" am Samstag in Wien mitteilte, handelt es sich um die russisch-orthodoxe St.-Nikolaus-Kirche.

Architektonisch orientiere sich der Bau an der historisch bedeutsamen Demetriuskirche im russischen Wladimir, einst Hauptstadt des Großfürstentums Wladimir-Susdal.

Bereits am Mittwoch wurde im Bereich des Bauplatzes in Anwesenheit des russischen Botschafters Antonij Wasiljew eine vorläufige Kirche geweiht. Pfarrer Timofej Zolotuskij sprach von einem "Meilenstein" in der Entwicklung des orthodoxen Kirchenlebens in dem Inselstaat.

Unterschiedliche orthodoe Gemeinden

Außer der russischen Gemeinde gibt es auch eine rumänische und eine serbische orthodoxe Gemeinschaft in Island. Der Ökumenische Patriarch Bartholomaios I. hatte im Oktober den Bauplatz der St.-Nikolaus-Kirche besucht und Pfarrer Zolotuskij ein Brustkreuz und ein silbernes Weihrauchfass überreicht. Dabei brachte der Patriarch von Konstantinopel seine Wünsche für ein gutes Gedeihen der orthodoxen Gemeinschaft auf Island zum Ausdruck.

Die Stadtverwaltung von Reykjavik hatte im Jahr 2011 das Grundstück für den Kirchenbau im Stadtzentrum unweit des Hafens zur Verfügung gestellt. Auf dem Grundstück wird neben der St.-Nikolaus-Kirche auch ein russisches Kulturzentrum entstehen. Botschafter Wasiljew sicherte die finanzielle Unterstützung der Russischen Föderation für den Kirchenbau zu.

Die Mehrheit der Isländer gehört der evangelisch-lutherischen Isländischen Staatskirche an; das katholische Bistum Reykjavik umfasst das ganze Land und ist für die Betreuung der rund 12.000 Katholiken zuständig.

(KNA)

Sonderseite zur KirchenMusikWoche im Erzbistum Köln

Konzerte, Gottesdienste, Orgelstunden und Talk: Hier geht es zu unserer Berichterstattung!

Das DOMRADIO.DE WM-Tippspiel

Tippen Sie kostenlos gegen Schwester Katharina die Fußball-WM. Für jeden Mitspieler spenden wir für einen guten Zweck! Den Gewinner erwartet eine Überraschung.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 20.06.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Weltflüchtlingstag: Kirche unterstützt verfolgte Menschen
  • Interview mit Pfr. Franz Meurer: Gibt es Sozialneid zwischen bedürftigen Menschen?
  • Sommerzeit ist Pilgerzeit: warum fasziniert Santiago de Compostela so sehr?
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • Matthäusevangelium
    20.06.2018 07:50
    Evangelium

    Mt 6,1–6.16–18

  • Abbé Georges Edouard Lemaître
    20.06.2018 09:20
    Anno Domini

    Abbé Georges Edouard Lemaître

  • Matthäusevangelium
    21.06.2018 07:50
    Evangelium

    Mt 6,7-15

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag ab 8 Uhr!

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen