Alltag in der Ukraine
Alltag in der Ukraine
Bischof Milan Šášik CM
Bischof Milan Šášik CM

15.11.2016

Ukrainischer Bischof appelliert an Europa "Vergesst uns nicht!"

Ob Syrien, Afghanistan oder Südsudan: Die Weltgemeinschaft blickt derzeit auf viele Krisenherde in der Welt. Der Konflikt in der Ukraine wird dabei schnell verdrängt. "Vergesst uns nicht", mahnt deshalb auch Bischof Milan Šášik bei domradio.de.

domradio.de: Wie erleben Sie die derzeitige politische Situation in der Ukraine?

Bischof Milan Šášik CM (Oberhaupt der ruthenisch-griechisch-katholischen Kirche in Uschhorod in der Ukraine): Die Lage in der Ukraine ist bis heute sehr schwierig; besonders in der Ost-Ukraine, weil es dort zur Zeit keinen Waffenstillstand gibt, sondern jeden Tag aggressive Aktionen der Separatisten gegen unser Land. So habe ich vor kurzem gehört, dass die Waffenruhe jeden Tag 50 Mal von Seiten der Separatisten gebrochen wird.

domradio.de: Spiegelt sich das auch im Miteinander der Kirchen und kirchlichen Gemeinschaften wider?

Bischof Šášik: Ich bin sehr froh, dass es zwischen den Kirchen und den Konfessionen in der Ukraine eine gute Zusammenarbeit gibt. Zuallererst beten wir alle für Frieden in unserem Land. Anfang November hat sich der Gesamtukrainische Rat der Kirchen und religiösen Organisationen (ein Gremium, dem fast alle christlichen Konfessionen sowie muslimische und jüdische Gemeinschaften angehören; Anm. d. Red.) in Kramatorsk in der Ost-Ukraine getroffen und dort ein Kommuniqué verabschiedet. Darin sprechen sich alle Unterzeichner für Frieden aus und sichern den Familien, die von diesem Krieg betroffen sind, ihre Solidarität und Unterstützung zu. Alle Kirchen versuchen gemeinsam, diesen Familien in der Ost-Ukraine, aber auch im ganzen Land zu helfen. Daran beteiligt ist zum Beispiel die Caritas in unserem Bistum, um die Binnenflüchtlinge - in unserem Bistum sind mehr als 4000 Menschen - zu unterstützen, und in den anderen Diözesen.

domradio.de: Was können wir in Mittel- und Westeuropa für die Kirche in Ihrem Land tun?

Bischof Šášik: Als erstes, vergessen Sie uns und die Probleme, die wir in unserem Land haben, nicht! Und als zweites bitten wir um das Gebet unserer christlichen Schwestern und Brüder in Europa.

domradio.de: In den Vereinigten Staaten ist ein neuer Präsident gewählt worden. Wie blicken Sie auf diese Wahl?

Bischof Šášik: Es ist schwierig, jetzt schon etwas dazu zu sagen, wo Donald Trump gerade erst gewählt worden ist. Aber aus Psalm 146 kann ich zitieren: Verlasst euch nicht auf Fürsten, auf Menschen, bei denen es doch keine Hilfe gibt.

Das Interview führte Jan Hendrik Stens.

(DR)

Team der Woche

Sie sind ein tolles Team? Sie tun etwas für andere Menschen? Dann werden Sie unser Team der Woche!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Mit Willibert in die Heilige Stadt

Im November 2019 ist es soweit: Erkunden Sie das ehrwürdige Rom auf dieser Pilgereise mit dem Rom-Kenner Willibert Pauels, Karnevalsfreunden und DOMRADIO.DE Besuchern auch bekannt als "ne Bergische Jung"!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 17.02.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Im Gespräch - Kirche an der Schwelle einer neuen Ära?
  • Wie war's Berlinale und Religion im Film
07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

07:50 - 07:55 Uhr

Wort des Bischofs

09:40 - 09:45 Uhr

Kirche2Go

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 18:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Dreiklang Dreigestirn -Malteser - Kölsche Fründe
10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 18:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Dreiklang Dreigestirn -Malteser - Kölsche Fründe
12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

17:50 - 17:55 Uhr

Wort des Bischofs

11:00 - 18:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Dreiklang Dreigestirn -Malteser - Kölsche Fründe
18:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Menschen

19:00 - 20:00 Uhr

DOMRADIO Kopfhörer

20:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Musica

  • "Sieghaft streiten!" Bachs Kantate "Nach dir, Herr, verlanget mich" mit martialischem Tonfall
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff