Eine Flüchtlingsfamilie bei ihrer Ankunft am römischen Flughafen Fiumicino (Archiv)
Eine Flüchtlingsfamilie bei ihrer Ankunft am römischen Flughafen Fiumicino (Archiv)
Konrad Kardinal Krajewski
Kardinal Konrad Krajewski

04.12.2019

Kurienkardinal kehrt mit Flüchtlingen aus Lesbos zurück Schutz im Vatikan

Zuflucht im Vatikan: Mit 33 besonders gefährdeten Flüchtlingen ist der päpstliche Sozialbeauftragte, Kardinal Konrad Krajewski, aus Lesbos und Samos zurückgekehrt. Die Betreuung übernehmen das Päpstliche Almosenamt und Sant'Egidio.

Die Betreuung der Menschen, deren Einreise und Aufnahme in Italien zuvor behördlicherseits geregelt worden waren, sollen das von Krajewski geleitete Päpstliche Almosenamt sowie Mitglieder der Gemeinschaft Sant'Egidio übernehmen.

Nach der Landung auf dem Flughafen Fiumicino forderte der polnische Kurienkardinal mit Blick auf die Zustände in den überfüllten Lagern vor allem kirchliche Einrichtungen zum Handeln auf. "Öffnet eure Häuser, Platz ist vorhanden. Wenn Klöster und andere religiöse Häuser mindestens eine Person oder eine Familie aufnähmen, gäbe es auf Lesbos niemanden mehr", zitierte ihn der Informationsdienst SIR (Mittwoch).

Flüchtlinge nach Italien holen

Krajewski war am Montag nach Griechenland geflogen, um aus Auffanglagern auf Lesbos und Samos Flüchtlinge nach Italien zu holen.

Nach Angaben des Vatikan handelt es sich um einzelne Jugendliche wie auch Familien aus Afghanistan, Togo und Kamerun. Die Kosten der Reise waren demnach vom Vatikan getragen worden.

Mit seiner Reise wollte Krajewski an den Papstbesuch in Lesbos im April 2016 anknüpfen. Damals hatte Franziskus auf dem Rückflug drei syrische Familien mitgenommen. Der Papst verstehe die jüngste Aktion auch als Geste der Solidarität "sowohl dem griechischen Volk wie auch den Flüchtlingen gegenüber", hieß es in einer vatikanischen Mitteilung.

(KNA)

Sommeraktion: Meine Heimatkirche

Die Sommeraktion von DOMRADIO.DE: Wir suchen Ihre Heimatkirche. Laden Sie ein Bild hoch und erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube

DOMRADIO.DE überträgt alle Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube und Periscope.

Wichtig: Kein DAB+ mehr in NRW ab Juli

Leider sendet DOMRADIO ab Juli nicht mehr über DAB+ in NRW. Laden Sie sich doch unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Messenger-Gemeinde

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 11.07.2020
06:30 - 11:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Stadionpfarrer Frankfurt - Fußball ohne Gesang und Emotionen?
  • Anno Domini: Der Schutzpatron Europas
10:15 - 10:20 Uhr

Alle Wetter!

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Colonia Latina Tour: Interview mit Kim Moralles
  • Sang und Klangfestival startet heute digital
  • 50 Jahre Trennung der Beatles
11:11 - 11:15 Uhr

Wort zum Samstag

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Colonia Latina Tour: Interview mit Kim Moralles
  • Sang und Klangfestival startet heute digital
  • 50 Jahre Trennung der Beatles
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…