Katholische Kirche stellt Missbrauchsstudie vor
Tornielli: Übersteigerte Erwartungshaltung

10.01.2019

Vatikan: Mediale Erwartungen an Missbrauchstreffen überzogen "Zwischen Konzil und Konklave"

Der Intendant der vatikanischen Medien hält die Berichterstattung über das Bischofstreffen zum Thema Missbrauch im Februar für überzogen. Es gebe "eine übersteigerte Erwartungshaltung" an das von Papst Franziskus einberufene Treffen.

Es sei "fast als handele es sich um ein Ereignis zwischen einem Konzil und einem Konklave", schreibt Andrea Tornielli in einem Leitartikel für die Vatikanzeitung "Osservatore Romano", der auch auf dem Portal "Vatican News" (Donnerstag) veröffentlicht wurde.

Papst Franziskus hat die Spitzen der Bischofskonferenzen weltweit für 21. bis 24. Februar in den Vatikan einberufen, um über Konsequenzen aus dem Missbrauchsskandal zu beraten.

Das Treffen dürfe nicht nur aus europäischer und US-amerikanischer Sicht gesehen werden, betont Tornielli. Es gehe um den Missbrauch Minderjähriger und die "dramatischen Erfahrungen der Opfer" sowie darum, welche Maßnahmen die Kirche zur Garantie eines sicheren Umfelds für Kinder und Jugendliche anwenden müsse und wie die Kirche mit Anzeigen von Missbrauchsfällen umzugehen habe. Die Versammlung wolle auch helfen, bei allen Beteiligten das «Bewusstsein über die Schwere der Krise» zu stärken.

"Bedeutende Schritte im Kampf gegen Missbrauch"

Ziel der Versammlung sei, dafür zu sorgen, "dass jedem der Teilnehmer bei seiner Rückkehr in sein Heimatland absolut klar ist, was angesichts solcher Fälle getan (bzw. nicht getan) werden muss". Auch sollten Maßnahmen erarbeitet werden, um Vertuschung zu verhindern.

Zugleich betonte Tornielli, die katholische Kirche habe in den vergangenen 16 Jahren bereits "bedeutende und konkrete Schritte" im Kampf gegen sexuellen Missbrauch unternommen. "Alle Normen, Gesetze, Kodizes und immer verfeinerte Vorgehensweisen reichen nicht aus, können nie ausreichen, wenn sich nicht die Gesinnung und das Herz derer ändern, die gerufen sind, dies anzuwenden", so Tornielli.

(KNA)

Weltjugendtag in Panama

Panama

"Loss mer singe för doheim"

Die große Loss mer singe Radioparty am 25. Januar ab 18 Uhr nur im DOMRADIO!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wort des Bischofs - Das Buch

Alle Impulse aus den Jahren 2017/18 jetzt auch als Buch!

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Mit Willibert in die Heilige Stadt

Im November 2019 ist es soweit: Erkunden Sie das ehrwürdige Rom auf dieser Pilgereise mit dem Rom-Kenner Willibert Pauels, Karnevalsfreunden und DOMRADIO.DE Besuchern auch bekannt als "ne Bergische Jung"!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 18.01.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.