Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin
Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin

01.07.2018

Vatikan sucht in Serbien Kompromiss für Kosovo "Kulturelles und religiöses Erbe des Kosovo bewahren"

Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin hat sich bei seinem ersten offiziellen Besuch in Serbien für eine Lösung der Kosovo-Frage eingesetzt. Parolin drückte zudem seine Unterstützung für einen EU-Beitritt Serbiens aus.

Er hoffe, dass durch Dialog "eine reale Lösung für einen Kompromiss mit dem Kosovo möglich ist, die Frieden und Stabilität respektiert", zitieren italienische Medien die Nummer Zwei des Vatikan. Dies habe Parolin laut einer Mitteilung der serbischen Regierung bei seinem Treffen mit Serbiens Präsident Aleksandar Vucic am Samstag gesagt. Der Heilige Stuhl hat den Kosovo, der 2008 seine Unabhängigkeit von Serbien erklärte, im Gegensatz zu Deutschland bislang nicht als Staat anerkannt.

Vucic sagte Parolin, Serbien suche eine friedliche Lösung, wolle aber auch die nationalen Interessen verteidigen. Die Kosovo-Frage stand demnach auch im Zentrum von Parolins Begegnung mit Ministerpräsidentin Ana Brnabic. Der Kardinalstaatssekretär erklärte, bei den Gesprächen zwischen Belgrad und Pristina sei es wichtig, das "kulturelle und religiöse Erbe des Kosovo zu bewahren". Parolin drückte zugleich seine Unterstützung für einen EU-Beitritt Serbiens aus.

Beziehungen zwischen Orthodoxen und Katholiken

Thema war zudem der umstrittene Heiligsprechungsprozess für den kroatischen Kardinal Alojzije Stepinac (1898-1960). Die serbisch-orthodoxe Kirche hatte zuvor schwere Bedenken im Hinblick auf dessen Rolle während der Zeit des sogenannten "Unabhängigen Staats Kroatien" im Zweiten Weltkrieg geäußert. Der Papst regte daraufhin eine gemeinsame Kommission an, die jedoch keine Einigung fand. Laut Parolin und Brnarbic förderte die Kommission dennoch die Beziehungen zwischen Orthodoxen und Katholiken.

Parolin bereiste seit Mittwoch erstmals die Balkanländer Montenegro und Serbien. Ziel ist laut Vatikanangaben eine Stärkung der gegenseitigen Beziehungen und die Unterstützung der Kirchen vor Ort. Katholiken sind in Serbien, Montenegro und dem Kosovo in der Minderheit.

(KNA)

Sommer-Gewinnspiel

Ab dem 15. Juli wochentäglich: unser multimediales Sommer-Gewinnspiel. Kirchengeräusch anhören, erraten und gewinnen!

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 19.08.
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Berlin, Berlin, wir berichten aus Berlin
  • Die Fragen der Zeit: Artenschutz und Klima
  • Mensch, Tier, Christentum: Was sagt der Glaube über das Tierwohl?
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Pfarrer Meurer engagiert sich für leukämiekrankes Baby
  • RELIGIONS FOR PEACE 10. WELTVERSAMMLUNG
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Pfarrer Meurer engagiert sich für leukämiekrankes Baby
  • RELIGIONS FOR PEACE 10. WELTVERSAMMLUNG
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag. (Achtung: Sommerpause ab 1. Juli)