Kardinal Dario Castrillon Hoyos (Archivbild aus dem Jahr 2000)
Kardinal Dario Castrillon Hoyos (Archivbild aus dem Jahr 2000)

18.05.2018

Kolumbianischer Kardinal Dario Castrillon Hoyos gestorben Trauer um früheren Präfekten der Kleruskongregation

Der emeritierte kolumbianische Kurienkardinal und früherer Präfekt der vatikanischen Kleruskongregation, Dario Castrillon Hoyos, ist tot. Der kolumbianische Geistliche starb bereits am Donnerstagmorgen in Rom im Alter von 88 Jahren.

Diese Angaben machte die Kolumbianischen Bischofskonferenz. Wenige Stunden zuvor hatte die Bischofskonferenz noch via Twitter zu Gebeten für den erkrankten Kardinal aufgerufen. Am 21. Februar 1998 wurde Castrillon Hoyos von Papst Johannes Paul II. zum Kardinal ernannt.

In einem Beileidstelegramm äußerte Papst Franziskus seinen Dank für Castrillons "großherzigen Einsatz für die Kirche". Besonders erwähnt er in dem Schreiben an den Dekan des Kardinalskollegiums, Kardinal Angelo Sodano, die Arbeit des Kolumbianers als Präfekt der Kleruskongregation und Präsident der Kommission "Ecclesia Dei".

An der Spitze der Kleruskongregation

1929 in Medellin geboren, studierte Castrillon in seiner Heimat Kolumbien und an der päpstlichen Universität Gregoriana in Rom Theologie mit Schwerpunkten in Kirchenrecht, Religionssoziologie, Wirtschaftspolitik und Wirtschaftsethik. 1952 empfing er in Rom die Priesterweihe. Nach verschiedenen seelsorgerischen Aufgaben in seiner Heimatdiözese wurde er 1966 Generalsekretär der Kolumbianischen Bischofskonferenz. Zudem lehrte er Kirchenrecht an der "Universita Civile Libera" in Medellin.

Papst Paul VI. (1963-1978) ernannte Castrillon 1971 zum Bischof und Koadjutor von Pereira. Diesen Bischofssitz übernahm er 1976. Der Lateinamerikanische Bischofsrat CELAM wählte ihn 1983 zum Generalsekretär und 1987 für vier Jahre zu seinem Präsidenten. 1992 übertrug Johannes Paul II. (1978-2005) ihm die Leitung des Erzbistums Bucaramanga; vier Jahre später berief er Castrillon an die Spitze der Kleruskongregation in den Vatikan. Dem Kardinalskollegium gehört Castrillon seit 1998 an.

Schlüsselfigur im Skandal um Holocaust-Leugner Williamson

Castrillon Hoyos galt als eine Schlüsselfigur im Skandal um die Aufhebung der Exkommunikation des Holocaust-Leugners und Traditionalistenbischofs Richard Williamson durch Papst Benedikt XVI. im Januar 2009. Hoyos war damals als Präsident der päpstlichen Kommission "Ecclesia Dei" für den Dialog mit den Piusbrüdern zuständig.

Er selbst hatte stets bestritten, schon vor der Aufhebung von der Holocaust-Leugnung durch den Briten Williamson gewusst zu haben. Von 1996 bis 2006 war Hoyos als Präfekt der Kleruskongregation für einen großen Teil der mehr als 250.000 katholischen Weltpriester zuständig.

Ein weiteres Mal machte der kolumbianische Kardinal 2010 auf dem Höhepunkt des Missbrauchsskandals in der katholischen Kirche von sich reden. Damals tauchte ein Schreiben aus dem Jahr 2001 in den Medien auf, in dem er einem französischen Bischof dazu gratulierte, einen des sexuellen Missbrauchs beschuldigten Priester nicht der staatlichen Justiz gemeldet zu haben. Castrillon Hoyos galt in Kolumbien als enger Vertrauter des ehemaligen rechtskonservativen Präsidenten Alvaro Uribe (2002-2010).

(KNA)

Kölner Ministrantenwallfahrt 2018

Rund 2.400 Messdienerinnen und Messdiener aus dem Erzbistum Köln besuchen zur diesjährigen Ministrantenwallfahrt Rom. Noch bis 20. Oktober wollen sie unter dem Motto "Felsenfest" ihren Glauben stärken.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

DOMRADIO in Berlin und Brandenburg

Ab sofort auf DAB+ auch in Berlin und Brandenburg: Das Kölner DOMRADIO!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Mit Willibert in die Heilige Stadt

Im November 2019 ist es soweit: Erkunden Sie das ehrwürdige Rom auf dieser Pilgereise mit dem Rom-Kenner Willibert Pauels, Karnevalsfreunden und DOMRADIO.DE Besuchern auch bekannt als "ne Bergische Jung"!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 18.10.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • MdB Hirte über Bundestagsdebatte zu §219a
  • Messdienerleiter der vom Ministranten-Dasein erzählt
  • Jugendsynode: Jesuitenpater Clemens Blattert berichtet aus Rom
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Europäischer Tag gegen Menschenhandel
  • Campusradio bonnFM zu Festgottesdienst 200 Jahre Uni Bonn
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Europäischer Tag gegen Menschenhandel
  • Campusradio bonnFM zu Festgottesdienst 200 Jahre Uni Bonn
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Drogen- und Suchtbericht der Bundesregierung 2018
  • Union gegen Streichung Paragraf 219a
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Drogen- und Suchtbericht der Bundesregierung 2018
  • Union gegen Streichung Paragraf 219a
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • Lukasevangelium
    19.10.2018 07:50
    Evangelium

    Lk 12,1–7

  • Lukasevangelium
    20.10.2018 07:50
    Evangelium

    Lk 12,8–12

  • Saint Paul's Cathedral
    20.10.2018 09:10
    Anno Domini

    Saint Paul’s Cathedral in Lond...

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen