Ordensfrauen
Nonnen beim Angelus-Gebet

02.03.2018

Ordensfrauen beklagen Ausbeutung "Ist eine Nonne nichts wert?"

Die Ausbeutung und respektlose Behandlung von Frauen, auch durch Kleriker, beschäftigt den Vatikan. In der Vatikanzeitung "Osservatore Romano" beschreiben Ordensfrauen Fälle von Ausnutzung durch Priester und Bischöfe.

Geistliche würden sie wie niedere Bedienstete behandeln, heißt es in einem Beitrag der Märzbeilage von "Frauen, Kirche, Welt".

Eine Schwester wird mit den Worten zitiert: "Hinter alldem steht leider immer noch die Auffassung, dass eine Frau weniger als ein Mann zählt, und vor allem, dass der Priester für die Kirche alles ist und eine Nonne nichts."

Oftmals Arbeit ohne Vertrag

Eine andere Ordensfrau beklagt: "Ein Priester denkt, er könne sich erst von seiner Ordensfrau die Mahlzeit servieren lassen und sie danach allein in der Küche essen lassen." Als weiteres Beispiel werden Ordensfrauen genannt, die nach 30-jähriger Tätigkeit für eine kirchliche Institution erkrankt seien, ohne dass einer von den Priestern, die die Schwestern jahrelang bedienten, am Krankenbett erschienen sei.

Viele Bischöfe und Kardinäle, aber auch rangniedere Geistliche gerade in Rom lassen ihren Haushalt von einer oder mehreren Ordensfrauen führen. In einigen Fällen leben die Ordensfrauen auch unter einem Dach mit ihnen. Oftmals arbeiteten sie ohne Vertrag von morgens vor dem Frühstück bis spät abends, heißt es in dem "Osservatore Romano"-Artikel weiter.

Papst kritisiert Machismo

Unterdessen kritisierte Papst Franziskus anhaltenden Machismo auch in fortschrittlichen Gesellschaften sowie eine Knechtschaft von Frauen in der Kirche. Der "Osservatore Romano" veröffentlichte am Freitag das Vorwort des Papstes für ein Buch der spanischen Sozialwissenschaftlerin Maria Teresa Compte, das am 7. März erscheinen soll. Es trägt den Titel: "Zehn Dinge, die Papst Franziskus Frauen vorschlägt".

Es würden "Gewaltakte gegen Frauen konsumiert", schreibt Franziskus. "Sie werden Opfer von Misshandlung, Handel und Gewinnsucht sowie in Werbung und Unterhaltungsindustrie auf bloße Objekte reduziert." Und "sogar in der Kirche gleitet die dienende Rolle, zu der jeder Christ aufgerufen ist, für Frauen manchmal in Knechtschaft ab."

(KNA)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Jeden Morgen von Montag bis Freitag on Air und Online: Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 22.10.
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff