Papst Franziskus trifft Metropolit Hilarion (Archiv)
Papst Franziskus und Metropolit Hilarion (Archivbild)

20.07.2021

Moskauer Patriarch stellt sich hinter russische Olympia-Athleten "Es braucht besondere moralische Unterstützung"

Der russisch-orthodoxe Metropolit Hilarion Alfejew hat den russischen Olympia-Teilnehmern Mut zugesprochen. Wegen einiger Dopingskandale dürfen russische Sportler bei Olympia nur als "neutrale" Athleten antreten.

"Das ganze Land, wir alle unterstützen euch, gleichgültig, unter welcher Flagge ihr auftretet", sagte der Leiter des Außenamts des Moskauer Patriarchats in seiner wöchentlichen TV-Sendung "Kirche und Welt". "Wir wissen, ihr steht für Russland, und wir werden stolz sein auf eure Siege", so der Metropolit laut der russischen Nachrichtenagentur Interfax.

Russland ist von den Sommerspielen 2021 in Tokio und den Winterspielen 2022 in Peking aufgrund einiger Dopingskandale ausgeschlossen. Unbelastete Sportler können aber als "neutrale" Athleten antreten; allerdings sind die Hymne und die Fahne Russlands verboten.

"Die Kirche ist ihnen sehr nah"

Gerade weil den Athleten die Möglichkeit genommen sei, unter ihrer Nationalflagge anzutreten und ihre Nationalhymne zu hören, brauche es besondere moralische Unterstützung, so Metropolit Hilarion. Er wies darauf hin, dass die meisten russischen Sportler der Orthodoxen Kirche angehörten. Die Kirche sei ihnen sehr nahe, meinte Hilarion.

Die russisch-orthodoxe Kirche stellt mit Erzpriester Andrej Alexejew auch einen Seelsorger, der die Athleten laut Interfax nach Tokio begleiten wird. Die Spiele beginnen am Freitag und dauern bis zum 8. August.

(KNA)

Hilfe für Opfer der Unwetterkatastrophe

Nothilfe für die Betroffenen der Fluten in Deutschland:

Caritas International Spendenkonto

Die neue App von DOMRADIO.DE

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Tageskalender

Radioprogramm

 03.08.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Arztpraxis im Pfarrhaus - St. Peter in Trier hilft nach der Flut
  • Ein Gläschen für den guten Zweck: Flutwein soll beim Wiederaufbau im Ahrtal helfen
  • Gold, Silber, Bronze: Deutschland holt Medaillen in Tokio
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Jahrestag: Völkermord an Jesiden
  • Fragen: Impf-Aktion für Jugendliche
  • Kultur: Päpste auf der Leinwand
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Jahrestag: Völkermord an Jesiden
  • Fragen: Impf-Aktion für Jugendliche
  • Kultur: Päpste auf der Leinwand
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

16:00 - 16:10 Uhr

Durchatmen

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Himmelklar Podcast

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!