Verzweifelte junge Frau
Verzweifelte junge Frau
Georg Cremer
Der Ex-Generalsekretär des Deutschen Caritasverbandes: Georg Cremer

28.06.2021

Ex-Caritas-Generalsekretär Cremer fordert mehr Gerechtigkeit "Sozialpolitik muss Menschen schützen"

Gegen eine Verkürzung des Sozialstaats auf ökonomische Prinzipien wendet sich der langjährige Caritas-Generalsekretär Georg Cremer in seinem neuen Buch "Sozial ist, was stark macht". Darin blickt er auch an die Ränder der Gesellschaft.

Darin fordert Cremer, Sozialpolitik immer daran zu orientieren, dass Bürger bestmöglich gestärkt werden und somit "Akteure ihres eigenen Lebens werden können". Sozialpolitik müsse Menschen in Not schützen und Diskriminierungen bekämpfen, gleichzeitig aber stärker in den Blick nehmen, wie jede und jeder gestärkt werden könne.

Jeder Bürger brauche für ein gelingendes Leben ausreichende ökonomische Ressourcen, dafür müsse der Sozialstaat eintreten. Ökonomische Umverteilung sei unverzichtbar. Darüber hinaus sei aber der gesellschaftliche Rahmen für Befähigungsgerechtigkeit und Verwirklichungschancen entscheidend.

"Eigenveranwortung und Solidarität ist kein Widerspruch"

Cremer setzt sich in seinem am Montag (28. Juni) im Freiburger Verlag Herder erschienen 250-seitigen Buch vor allem mit den Ideen des indisch-amerikanischen Ökonomen und Nobelpreisträgers Amartya Sen auseinander. Cremer argumentiert, Eigenverantwortung und Solidarität seien kein Widerspruch.

Menschen am Rand der Gesellschaft müssten stärker in die Verantwortung genommen werden. Daher dürften Sozialpolitik und soziale Arbeit Menschen nicht auf eine "Opferrolle" festschreiben, sondern stärker Befähigung ermöglichen.

"Erforderlich ist ein breiteres Verständnis sozialer Gerechtigkeit, das nicht verteilungspolitisch verengt ist", so Cremer. Das Einfordern von Eigenverantwortung dürfe andererseits nicht dazu führen, Notlagen zu individualisieren oder einen Rückzug des Sozialstaates zu legitimieren.

"Eine Politik der Befähigung ist keine Abkehr von einem sorgenden Sozialstaat, der der Menschen in Notlagen beisteht." Cremer entfaltet seine Überlegungen für Politikfelder wie Bildung, Gesundheit oder auch Stadtentwicklung.

Kinder aus sozialschwachen Familien fördern

In der Bildungspolitik geht es Cremer darum, die aus seiner Sicht in Deutschland zu großen Nachteile für Kinder aus sozialschwachen Familien abzubauen. Bei der Gesundheitspolitik müsse es beispielsweise um Stärkung von Prävention gehen.

Als große Herausforderung sieht Cremer eine wachsende "Segregation von Wohngebieten nach sozioökonomischer Lage". Er spricht sich auch für ein Mitdenken von Sozialpolitik beim Kampf gegen den Klimawandel aus. In einer ersten Analyse der sozialen Folgen der Corona-Pandemie beschreibt Cremer eine dramatische Überforderung von "erschöpften Familien". 

Cremer war von 2000 bis 2017 Generalsekretär des Deutschen Caritasverbandes. Der 69-jährige Volkswirt ist Autor mehrere Bücher zu Sozialpolitik. Zuletzt erschien 2018 "Deutschland ist gerechter als wir meinen".

(KNA)

Mit Willibert auf Sizilien

Eindrücke von der DOMRADIO.DE-Reise

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Lieblingsorte im Kölner Dom

Dompropst, Dommusiker, Domlektorin, Domdechant und andere mehr: Sie alle haben uns ihre Lieblingsorte im Kölner Dom verraten.

Tageskalender

Radioprogramm

 19.10.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Marktplatz für Online-Seelsorge-Ideen
  • Die DOMRADIO.DE-Hörerreise auf Sizilien
  • Einen Monat nach dem Vulkanausbruch auf La Palma
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

16:00 - 16:10 Uhr

Durchatmen

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Himmelklar Podcast

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…