Zwangsprostitution findet immer noch statt - mitten in Europa
Prostitution

17.02.2020

Russischer Priester vergleicht Ehefrauen mit Prostituierten Kirchenleitung entschuldigt sich

Ein hoher russisch-orthodoxer Geistlicher hat Ehefrauen, die nur standesamtlich verheiratet sind, mit "kostenlosen Prostituierten" verglichen. Politiker verurteilten seine Äußerung. 

Die Vizechefin des Menschenrechtsrates des Kremls, Irina Kirkora, nannte die Worte des Leiters der Familienkommission der russisch-orthodoxen Kirche, Erzpriester Dmitri Smirnow (68), "erniedrigend und widerwärtig", wie russische Medien (Montag) berichteten.

Smirnow hatte bei einer Veranstaltung gesagt: "Bei uns verstehen die Frauen selbst nicht, was eine Ehe ist. Sie sagen ungern: Ich bin eine kostenlose Prostituierte. Deshalb sagen sie: Ich führe eine Zivilehe." Ein Video davon veröffentlichte der Erzpriester auf seiner Internetseite.

Kirchenleitung entschuldigt sich 

Die Kirchenleitung distanzierte sich von Smirnows Worten. "Ich entschuldige mich bei den vielen Frauen, die sich durch die erneute provokante Äußerung des Priesters beleidigt fühlen", sagte Metropolit Hilarion laut der russischen Nachrichtenagentur RIA Novosti. Kirchensprecher Wladimir Legojda bescheinigte Smirnow "missglücktes Trolling".

Schon in der Vergangenheit gab es Proteste gegen den Geistlichen. Er hatte etwa gesagt, Abtreibungen seien "schlimmer als der Holocaust". Seit 2013 leitet der Moskauer Erzpriester die Kirchenkommission für Familienfragen und den Schutz von Mutterschaft und Kindheit.

(KNA)

Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube

DOMRADIO.DE überträgt live gestreamte Gottesdienste wie wochentägliche Frühmessen sowie die Sonntags- und Feiertagsmessen ab sofort auch auf Facebook und Youtube.

DURCH-ATMEN - Der neue Podcast

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Messenger-Gemeinde

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Jeden Morgen von Montag bis Freitag on Air und Online: Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 29.03.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Corona als Chance für "Retrokatholizismus"?
  • Statue der heiligen Corona - Münsteraner Dom
07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

07:50 - 07:55 Uhr

Wort des Bischofs

09:40 - 09:45 Uhr

Kirche2Go

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Coronavirus-Krise: Warum wir nicht die Buchhandlungen vergessen sollten
  • Wo sind all die Rollen hin? - Das Klopapier-Mysterium
  • Coronavirus-Krise - Der schwedische Sonderweg
10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Coronavirus-Krise: Warum wir nicht die Buchhandlungen vergessen sollten
  • Wo sind all die Rollen hin? - Das Klopapier-Mysterium
  • Coronavirus-Krise - Der schwedische Sonderweg
12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

17:00 - 18:00 Uhr

DOMRADIO Kopfhörer

17:50 - 17:55 Uhr

Wort des Bischofs

17:00 - 18:00 Uhr

DOMRADIO Kopfhörer

18:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Menschen

18:30 - 19:30 Uhr

Gottesdienst

20:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Musica

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Passionsspiele 2020

Berichte, Bilder, Interviews und Videos aus Oberammergau.

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…